„Es handelte sich bei ihm um einen brillanten Jungen, der jeden von der Schule ausgelobten Preis gewann …“ [NAVA]

 

Die zweite Folge nimmt uns mit in den späten Herbst des Jahres 1876. Arthur Conan Doyle ist in seiner Heimatstadt Edinburgh angekommen. Er findet schwierige Familienverhältnisse vor, sowohl sozial als auch finanziell. Zudem hat er sich entschlossen, an der lokalen Universität Medizin zu studieren – oder wurde es für ihn beschlossen? Welche Rolle spielte eigentlich der mysteriöse Untermieter der Doyles? Wie geht es der Familie, die Zuwachs erwartet und ohne Vater Charles auskommen muss?

In dieser Folge beleuchten wir einen sehr kurzen Zeitraum von wenigen Wochen, in denen aber viel passiert. Arthur Conan Doyle hat mit den Zuständen daheim zu kämpfen und bereitet sich seinen Möglichkeiten gemäß darauf vor, an der Universität von Edinburgh angenommen zu werden und ein Stipendium zu erhalten. Erfahrt, welche Kontroversen in diesem Abschnitt lauern, wie ein Medizinstudium zur damaligen Zeit strukturiert war und wie ein Dr. Bryan Charles Waller in Etwa einzuschätzen ist.

Einen kleinen Nachtrag gibt es darüber hinaus noch zu Charles Altamont Doyle, ACDs Vater, der deutlich mehr Künstler war, als wir in Folge 01 haben durchblicken lassen.

Das Titelbild zeigt einen Blick auf die Altstadt von Edinburgh von der Felsformation „Salisbury Crags“ aus. Teil der Altstadt sind die Bauwerke der Universität und des Schlosses, das Haus der Doyles in der Argyle Park Terrace liegt etwa 1,5 Meilen entfernt. Angefertigt hat das Bild der Illustrator R. Kent Thomas im Jahre 1879 für Robert Louis Stevensons intimes Buch Edinburgh: Picturesque Notes.

Links zu weiteren Bildern findet ihr in der Gallerie.

Download: Dr. Doyle & Mr. Holmes – Folge 02: ACD – Zwischen Schule und Studium

 

Genutzte Quellen

Daniel Stashower – Sir Arthur Conan Doyle: Das Leben des Vaters von Sherlock Holmes

Jon Lellenberg, Daniel Stashower, Charles Foley – Arthur Conan Doyle: A Life in Letters

John Dickson Carr – The Life of Sir Arthur Conan Doyle

Owen Dudley Edwards – The Quest for Sherlock Holmes

Martin Booth – The Doctor, the Detective & Arthur Conan Doyle

Brian W. Pugh – A Chronology of the Life of Sir Arthur Conan Doyle (erweiterte Ausgabe)

Arthur Conan Doyle – Memories and Adventures

Martin Compart (Hrsg.) – Das Sherlock-Holmes-Buch zum 100sten Geburtstag des Meisterdetektivs

John Radford – Dr. Watson bis 1878. In SHM – Das Sherlock Holmes Magazin Nr. 34 (2017), S. 10-13. Übersetzt und kommentiert von Nils Gampert. Zuerst erschienen in The Baker Street Journal Vol. 55, No. 1 (2005)

The Victorian Web

The Arthur Conan Doyle Encyclopedia

Wikipedia

Shownotes

Neuigkeiten, Anmerkungen, Empfehlungen

Veranstaltungstipps:

Diverse Neuerscheinungen

Sonstige Erwähnungen

 

Erwähnte Orte

Argyle Park Terrace – Straße am Park, in welcher die Doyles 1876 lebten

The Meadows – Stadtpark von Edinburgh

Universität von Edinburgh

Masongill – Kleine Gemeinde im nördlichen Yorkshire, Heimat der Wallers

 

Erwähnte Personen

Gerald Axelrod – Österreichischer Fotokünstler und Autor

Martin Booth – englischer Schriftsteller und ACD-Biograph

Charles Altamont Doyle(ACDs Vater)

Mary Doyle (ACDs Mutter)

Innes Doyle (ACDs jüngerer Bruder)

Jane Doyle (ACDs jüngere Schwester, Spitzname „Ida“)

Julia Doyle (ACDs jüngste Schwester, Spitzname „Dodo“, benannt nach Dr. Waller und dessen Mutter)

Michael Conan (ACDs Patenonkel)

Dr. Bryan Charles Waller (Untermieter der Doyles)

Annette Doyle (ACDs älteste Schwester, eigentlich Anne. Sie erhielt ebenfalls den Beinamen „Conan“. Über Annette als Objekt der Begierde Dr. Wallers wird spekuliert.)

Weiteres

The Surgeon of Gaster Fell

Revue des Deux Mondes – Französische Kulturzeitschrift

Sherlock-Holmes-Geschichte The Resident Patient (Der niedergelassene Patient)

Gallerie

Rechtlich geschützte Fotos & Bilder:

ACD in der Feldkircher Blaskapelle 1876 (mit Bombardon, ganz rechts)

A. Brunet-DebainesThe View from Carlton Hill – Radierung von 1879 auf Basis einer Zeichnung von W. E. Lockhart. Blick auf die Princes Street, an welcher ACD zeitweise aufwuchs. Ebenfalls entstanden für Stevensons Buch über Edinburgh. Eigentum der National Library of Scotland

Credits

Musik: Auszüge der Barcarole von Jacques Offenbach aus der Oper Hoffmanns Erzählungen. Arrangiert, gespielt und aufgenommen von Jeremine

Übersetzungen: Angefertigt von Nils Gampert

Titelbild: The Old City from Salisbury Crags von R. Kent Thomas aus dem Jahr 1879 – Eigentum der National Library of Scotland